Stillgelegte Bahnstrecken als GPX-Dateien und KML-Dateien zum Download
Virtuelle Führerstandsmitfahrten und Wanderungen entlang stillgelegter Bahntrassen

Anmerkungen zur obigen Karte

In der Karte kann beliebig gezoomt oder hin- und herbewegt werden. Bei Klick auf das weiße Pluszeichen rechtsoben in der Karte öffnet sich ein Menü. Dort lassen sich Bahnstrecken in der Karte aus- und einblenden. Außerdem kann die Kartengrundlage geändert werden. (Interessant ist z.B. auch die ÖPNV-Karte als Kartengrundlage.)

Anmerkungen zu den Dateitypen

GPX-Dateien sind ein offenes Austauschformat für GPS-Tracks. Alle modernen Navigationsgeräte / -software sollten in der Lage sein diese Dateien zu importieren. Die GPS-Tracks sind dann zum Beispiel für Wandertouren entlang der Strecken einsetzbar. (Benutzung auf eigene Gefahr!)

KML-Dateien sind ein von GoogleMaps und GoogleEarth verwendetes Austauschformat für GPS-Tracks. Navigationsgeräte und -software die auf Google basieren sollten in der Lage sein diese Dateien zu importieren. Mit der Software GoogleEarth lassen sich die Strecken dann auch als "Touren" abfliegen, was bei entsprechender Flughöhe fast schon einer Führerstandsmitfahrt gleichkommt. (Siehe nächster Punkt.)

Virtuelle Führerstandsmitfahrten auf stillgelegten Bahnstrecken

Die KML-Dateien lassen sich mit GoogleEarth öffnen und als Tour "abfliegen". - Wenn man die Flughöhe etwas niedriger einstellt wirkt das fast schon wie eine Führerstandsmitfahrt. :-)

Konfigurierbar sind die Tour-Flüge bei GoogleEarth über das Menü Tools -> Optionen... -> Touren -> "Wenn eine Tour aus einer Linie erzeugt wird"

Anmerkungen zur Trackgenauigkeit

Meine GPS-Dateien geben nicht immer die exakte Lage der damaligen Gleisanlagen wieder! - Zum Erfassen der Strecken habe ich eigene GPS-Messungen bei Wanderungen entlang der Bahnstrecken, sowie aktuelle Satellitenfotos als Grundlage verwendet. Nicht immer war es mir möglich die Lage der ursprünglichen Gleise auf den Zentimeter genau zu ermitteln. Vor allem wenn Gleise inzwischen entfernt, umgebaut, umgespurt oder in Radwege umgewandelt wurden, habe ich zur Messung oft nur die heute noch sichtbaren Spuren der Strecken verwendet. Leichte Abweichungen von der tatsächlichen Gleislage sind daher möglich. - Primär ging es mir darum die ungefähre damalige Streckenführung nachvollziehbar und "erlebbar" zu machen.

Bottwartalbahn: Marbach (Neckar) - Heilbronn Süd

Anmerkungen:
Die Bottwartalbahn endete zu allen Zeiten in Heilbronn Süd, dort mussten die Fahrgäste in Straßenbahnen und Stadtbusse umsteigen. Die Ringbahn von Heilbronn Süd nach Heilbronn Hbf wurde nur vom Güterverkehr bedient und war nicht Teil der Bottwartalbahn. Da ich es aber logischer finde wenn Züge bis zum Hauptbahnhof fahren und die Ringbahn inzwischen auch stillgelegt wurde, habe ich sie hier einfach mal an die Bottwartalbahn "angehängt". :-)

Die Bottwartalbahn als GPX
Die Bottwartalbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Straßenbahn Esslingen - Nellingen - Denkendorf

Anmerkungen:
Diese Strecke war nie als Eisenbahn genutzt, sondern von Anfang an als Überlandstraßenbahn mit 1000mm Meterspur.

Die Straßenbahnstrecke Esslingen - Nellingen - Denkendorf als GPX
Die Straßenbahnstrecke Esslingen - Nellingen - Denkendorf als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Straßenbahn Nellingen - Neuhausen

Anmerkungen:
Diese Strecke war eine Erweiterung der Überlandstraßenbahn Esslingen - Nellingen - Denkendorf, und zweigte am Betriebsmittelpunkt Nellingen von dieser ab.

Die Straßenbahnstrecke Nellingen - Neuhausen als GPX
Die Straßenbahnstrecke Nellingen - Neuhausen als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Straßenbahn-Innenstadtring Esslingen am Neckar

Anmerkungen:
Diese Straßenbahnstrecke in 1000mm Meterspur war wohl die am kürzesten betriebene Bahnstrecke weltweit: Eröffnet 1912, stillgelegt 1915. Heute fast vergessen, hatte die Strecke damals eine spektakuläre Streckenführung mit sehr kleinen Kurvenradien durch die engen Gassen der historischen Altstadt.

Die Straßenbahn-Stadtringlinie Esslingen am Neckar als GPX
Die Straßenbahn-Stadtringlinie Esslingen am Neckar als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Freiberg (früher: Beihingen-Heutingsheim) - Bietigheim-Bissingen

Anmerkungen:
Die ursprüngliche Bahnverbindung von Backnang über Marbach nach Stuttgart verlief über diese Strecke nach Bietigheim-Bissingen und einen Umstieg dort. Erst später wurde die direkte Verbindung von Marbach über Ludwigsburg nach Stuttgart gebaut. Während letztere Streckenführungen noch heute als S-Bahn-Strecke in Betrieb ist, ist die historisch ältere Strecke nach Bietigheim-Bissingen seit 1945 nicht mehr in Betrieb.

Die Bahnstrecke Freiberg - Bietigheim als GPX
Die Bahnstrecke Freiberg - Bietigheim als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Härtsfeldbahn: Aalen - Dillingen (Donau)

Anmerkungen:
1000mm Meterspur-Strecke, in den 1970er-Jahren komplett abgebaut. Seit 1996 wird ein kleines Teilstück der Strecke von einem sehr engagierten Verein schrittweise wieder aufgebaut, und seit 2001 findet ein Museumsbahnbetrieb statt: Die Härtsfeld-Museumsbahn

Die Härtsfeldbahn als GPX
Die Härtsfeldbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Kochertalbahn: Waldenburg - Forchtenberg

Anmerkungen:
Heute jammert man gerne in Waldenburg und Künzelsau über die mangelhafte Anbindung an das Heilbronner Stadtbahn-Netz. Hätte man damals nicht diese und die Untere Kochertalbahnen herausgerissen und in Radwege umgewandelt, sondern den Lückenschluss zwischen Forchtenberg und Ohrnberg umgesetzt, dann könnte man heute einen wunderbaren Stadtbahnring von Heilbronn über Öhringen, Waldenburg und Künzelsau nach Bad Friedrichshall betreiben.

Die Kochertalbahn als GPX
Die Kochertalbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Untere Kochertalbahn: Bad Friedrichshall-Jagstfeld - Ohrnberg

Die Untere Kochertalbahn als GPX
Die Untere Kochertalbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Obere Kochertalbahn: Gaildorf - Untergröningen

Die Obere Kochertalbahn als GPX
Die Obere Kochertalbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Ludwigsburg - Markgröningen

Die Bahnstrecke Ludwigsburg - Markgröningen als GPX
Die Bahnstrecke Ludwigsburg - Markgröningen als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Schönaicher First - Schönaich

Anmerkungen:
Die Strecke zweigt von der Schönbuchbahn ab und sollte eigentlich bis Waldenbuch führen. Letztlich wurde aber nur der kurze Abschnitt bis Schönaich gebaut.

Die Bahnstrecke Schönaicher First - Schönaich als GPX
Die Bahnstrecke Schönaicher First - Schönaich als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Sersheim - Illingen

Anmerkungen:
Auf dieser Strecke verlief bis 1991 der gesamte Nah- und Fernverkehr zwischen Stuttgart und Pforzheim, Karlsruhe, Bruchsal, Heidelberg und Mannheim! Der Fernverkehr Richtung Heidelberg und Mannheim nutzt heute die Schnellbahnstrecke, der Nahverkehr eine neue unterirdische Schleife zum neuen Bahnhof Vaihingen (Enz), da im Zuge des Schnellbahnbaus ein komplett neuer Bahnhof für Nah- und Fernverkehr an neuer Stelle gebaut wurde.

Die Bahnstrecke Sersheim - Illingen als GPX
Die Bahnstrecke Sersheim - Illingen als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Vaihingen (Enz) Nord - Enzweihingen

Die Bahnstrecke Vaihingen (Enz) Nord - Enzweihingen als GPX
Die Bahnstrecke Vaihingen (Enz) Nord - Enzweihingen als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Siebenmühlentalbahn: Leinfelden - Waldenbuch

Die Siebenmühlentalbahn als GPX
Die Siebenmühlentalbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Württembergische Schwarzwaldbahn: Weil der Stadt - Calw

Die Württembergische Schwarzwaldbahn als GPX
Die Württembergische Schwarzwaldbahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Zabergäubahn: Lauffen (Neckar) - Leonbronn

Anmerkungen:
Die Strecke war ursprünglich eine 750mm Schmalspurbahn und erst ab 1964/65 1435mm Normalspur.

Die Zabergäubahn als GPX
Die Zabergäubahn als KML

Weitere Infos bei der Wikipedia

Korrekturen, Meinungen, Anregungen und Kritik bitte per Kontaktformular an mich
Sie sind der 1478. Besucher dieser Webseite - Letzte Bearbeitung dieser Seite: 5.8.2014 - Kontaktformular - Impressum - Datenschutz - XHTML-Überprüfung
Nutzungsrecht: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz